· 

04. Warum jeder eine Weltreise machen sollte!

War eine Weltreise schon immer unser Traum?

War normaler Urlaub uns nicht gut genug?

Warum sind wir überhaupt für sechs Monate losgezogen?

Und wieso ist eine Langzeitreise, aus unserer Sicht die beste Schule?

All das erzählen wir Dir, wenn Du auf Play drückst.

Lass Dich inspirieren, unterhalten und Dir vielleicht den letzten Schups zur Weltreise-Entscheidung geben.

Schön, dass ihr dabei seid & danke fürs Zuhören.


War eine Weltreise schon immer unser Traum? Und warum sollte jeder eine Weltreise machen?

Eine Weltreise war lange Zeit gar kein Thema für uns. So lange von zu Hause weg sein. Aus dem Rucksack leben. Familie und Freunde so lange nicht zu sehen. Ne, das ist nix für uns.

 

Dachten wir zumindest immer...

 

Bis wir 2016 in Thailand, auf Koh Phangan, in der Rasta Baby Bar, bei einem bis vier Cocktails anfingen, über unser Leben und unsere Zukunft zu philosophieren. Dabei kam raus, dass wir schon gerne mal länger reisen würden. Aus einer flüchtigen Idee wurde ein Plan und eine achtwöchige Reise durch Südostasien. 

Nach dieser Reise waren wir mehr denn je voller Fernweh und Reiselust. Auch nach fünf Monaten verstummten diese Gedanken nicht. Eine erste vorsichtige Anfrage bei unseren Arbeitgebern verschaffte uns die Option auf eine sechs-monatige Auszeit. Plötzlich waren die meisten Hürden aus dem Weg geräumt und unserer Weltreise stand nichts mehr im Weg.

Es gibt immer Gründe etwas nicht zu tun. Das Geld ist anderswo vielleicht viel besser investiert, zum Beispiel in eine Immobilie.

Und mit 30 kann man auch mal über die Familienplanung nachdenken, oder?

Jeder muss selber wissen was ihn grade glücklich macht.

 

Wir haben unsere Antworten darauf gefunden. Wir wollten unsere Weltreis nicht aufschieben, denn dann wird vielleicht aus irgendwann, nie. Und das war die beste Entscheidung überhaupt. 

Wir haben in den letzten Monaten so viel gelernt, sind ständig gewachsen, haben neue Ansichten und Perspektiven bekommen. Die Reise hat uns mit verschiedenen Problemen der Welt und der Menschheit konfrontiert. Manchmal unschön, manchmal schmerzhaft, manchmal fassungslos, aber immer sehr eindrücklich. Momente und Erinnerungen die einfach bleiben und uns unser Handeln überdenken lassen. Es ist nicht egal, wie ich in Deutschland lebe.

Und es ist verdammt nochmal nicht egal was ich einkaufe oder esse. Wir sind so dankbar über jede einzelne Erfahrung, jede Sekunde, die uns gezeigt hat wie wundervoll dieser Planet ist und wie sehr es sich lohnt, ihn zu schützen. 

Infos und Links aus dieser Episode

Wenn Du nochmal genau nachlesen möchtest, warum wir eine Weltreise gemacht haben, kannst du das gerne im passenden Blogbeitrag nachlesen. 

Kopfsache: Warum wir eine Weltreise machen

 

Das Fazit zu unserer ersten längeren Reise kannst Du hier nachlesen. 

Kopfsache: Unser Fazit nach 8 Wochen Asien 

 

Bei einer zweimaligen Erwähnung hat die liebe Kathrin natürlich eine Verlinkung verdient.

Schaut mal rein. Hier gibts super Tipps und Infos rund um das Thema Nachhaltigkeit. 

Weltblick 2.0

 

Music by: @dcuttermusic / http://www.davidcuttermusic.com


Danke, dass Du Dir die 49 Minuten Zeit genommen hast!

Wenn Du uns bei iTunes abonniert hast und Dir diese Episode gefallen hat, würden wir uns mega freuen, wenn Du uns eine Bewertung da lassen würdest. (Hier gehts zu iTunes)

Danke Dir und hoffentlich bis zum nächsten Podcast!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0