· 

3 Tage Nara - Unsere Tipps

Viele Japanreisende besuchen das hübsche Städtchen Nara nur als Tagesausflug. Wir finden, die Stadt hat viel mehr zu bieten und ist zu schade für einen Tagesausflug. Hier kann man sich entspannt ein paar Tage vermachen und vom trubeligen Kyoto oder verrückten Osaka erholen. Wir fanden es herrlich, durch den Park zu spazieren und die vielen Rehe zu beobachten. 

Mehr zum Urlaub im Rehrudel: 

Blogbeitrag zu Nara

Inhaltsverzeichnis

Sehenswürdigkeiten in Nara

Nara Deer Park 

Die eigentliche Hauptsehenswürdigkeit von Nara sind die 1300 heiligen Rehe. Ihr findet sie wirklich überall. An den Tempeln, auf den Straßen und natürlich im weitläufigen Park. Die Rehe sind gar nicht scheu und manchmal sogar ziemlich frech. Trotzdem lohnt es sich, 120Yen (0,93€) in die selbst gebackenen Kekse zu investieren, die an jeder Ecke verkauft werden und die Rehe zu füttern. Der Eintritt in den Park ist jeder Zeit möglich und kostet euch nichts. 

Todaiji-Tempel

Mit rund 57 Metern Länge, 50 Metern Breite und 49 Metern Höhe ist der Todaiji-Tempel das größte Holzgebäude der Welt. In der Haupthalle thront eine 16 Meter hohe bronzene Buddha-Statue, die 452 Tonnen wiegt. Im übrigen die größte bronzene Buddha-Statue der Welt. Also ein Tempel der Superlative. Wir haben uns allerdings dein Eintritt geschenkt und nur von außen durch das Tor geschaut. 

Öffnungszeiten: 7.30-17:30 Uhr (April-Okober) / 8.00-17:00 (November bis März)

Eintritt: 600Yen (4,67€)

Kasuga-Schrein

Der Schrein ist bekannt für die über 1000 Steinlaternen, die den Weg zur Haupthalle säumen. Die Laternen sind mit Moos bewachsen und verfallen langsam. Der Schrein liegt mitten im Wald und es ist herrlich ruhig. Auch diesen Schrein sehen wir uns nur von außen an.

Öffnungszeiten: 8.30-18:00 (April-September) / 8.30-17:00 (Oktober-März)

Eintritt: 500Yen (3,89€)

Mount Wakakusa

Der 334 Meter hohe Berg ist leicht zu besteigen. Von den drei verschiedenen Aussichtspunkten habt ihr einen tollen Blick auf die Stadt. 

Öffnungszeiten: 8-17 Uhr 

Eintritt: 150Yen (1,17€)

Okumura Commemorative Museum

Informatives, kleines Museum rund um das Thema Erdbeben. Es wird gezeigt, wie die neueren Häuser in Japan vor Erdbeben geschützt werden und es gibt einen Simulationsstuhl. Der Stuhl simuliert drei Erdbeben der Jahre 1995, 2004 und 2011, die in Japan stattgefunden haben. Sehr eindrücklich.

Öffnungszeiten: 10-17 Uhr 

Eintritt: kostenlos


Unsere Hostel Empfehlung

Oak Hostel Nara 

Das beste Hostel auf unserer Japanreise. Super Lage, super Dormity-Room, alles extrem sauber. Kostenlos Kaffee und Tee den ganzen Tag. Jeden Morgen wird Gebäck für 100Yen (0,78€) verkauft. 

Oak Hostel Nara


Restaurants in Nara

Nakatanido

Mochi ist eine bekannte Süßspeise aus Japan. Der klebrige Reiskuchen wird hier frisch vor euren Augen zubereitet. Schmeckt zuckersüß und macht süchtig. 

Öffnungszeiten: täglich, 10-19 Uhr

Preise: 130Yen pro Mochi (1,01€)

Kameya

Gutes Okonomiyaki Restaurant. Wir waren zweimal hier. 

Öffnungszeiten: 11-22 Uhr, Dienstags geschlossen 

Preise: Okonomiyaki ab 850Yen (6,62€)

Harushika Brewery - Sake Tasting 

Wir haben hier unser erstes und einziges Sake Tasting gemacht. Ein Muss in Japan. Ihr bekommt sechs verschiedene Sake zum probieren und dürft das Glas nachher behalten. 

Öffnungszeiten: täglich 9-17 Uhr 

Preis: 500Yen (3,89€)


Anreise Nara

Zug

Wir sind mit dem Zug von Kyoto nach Nara gereist. Wichtig zu wissen ist, dass es zwei Zuggesellschaften gibt, die zu unterschiedlichen Bahnhöfen fahren. 

Wir sind über die Kintetsu Nara Line des Anbieters Kintetsu nach Nara gekommen. Es gibt Expresszüge und Schnellzüge. Die Expresszüge benötigen circa 45 Minuten und die Schnellzüge bringen dich in circa 35 Minuten nach Nara. Allerdings kosten die Schnellzüge etwas mehr. Der Vorteil an der Fahrt mit Kintetsu ist der sehr zentrale Bahnhof. Wenn ihr hier aussteigt, seid ihr schon mitten im Geschehen. 

Die JR Nara Line vom Anbieter JR ist die beste Option, wenn ihr den Japan Rail Pass habt. Die Fahrt ist in eurem Ticket inkludiert. Allerdings liegt der Bahnhof circa 2km außerhalb von Nara. 


Damit ihr Bescheid wisst: Alle Links zu diesem Beitrag sind keine Affiliate Links. Wir haben die Unternehmen, Hostels und Restaurants erwähnt, weil wir sehr zufrieden waren. Es gibt keinerlei Kooperation und wir verdienen kein Geld durch die Verlinkung. Die Tipps beruhen alleine auf unseren Erfahrungen, daher können wir nicht für Vollständigkeit garantieren. Steffi & Daniel

Kommentar schreiben

Kommentare: 0