New York - Woche 25

Orte

Airbnb New York

Höhen 

Am letzten Abend in New York und auf der Weltreise auf dem sechs höchsten Gebäude der Welt, dem One World Trade Center zu stehen und auf die funkelnde Skyline zu blicken.

Tiefen

25 Wochen in der Welt unterwegs gewesen und alle Freiheiten genossen. Jetzt ist der Zeitpunkt gekommen, wo wir zurück ins „normale“ Leben kommen. Das letzte Mal unsere Backpacks packen mit dem Wissen diese in Deutschland erst wieder auszupacken. Ein absolutes Gefühlschaos grade. 

Wetter

New York hat an unserem ersten Tag kurz den Frühling mit 18 Grad angetäuscht. Die Tage danach waren es 5-8 Grad. Zwar ordentlich kalt, aber mit der Sonne war es echt schön. 

Essen

Da wir immer relativ spät zurück in unserem Airbnb waren und nicht viel gekocht haben, war New York nicht von kulinarischen Highlights geprägt. Essen waren wir nicht, denn das ist ganz schön teuer. Die Apfeltaschen aus dem Supermarkt waren allerdings klasse. Kurz in die Mikrowelle, lecker!

Moment

Das erste Mal aus der U-Bahn steigen, mitten in Manhattan, mitten in New York. Völlig abgefahren. 

Menschen

Die Amerikaner haben wirklich Sinn für Humor. Wir haben so viele kreative Trump „Fanartikel“ gesehen. Besonders schön: Trump als Schlüsselanhänger. Drückt man ihn, quillt ihm Scheiße aus dem Hintern.

Erkenntnis

Reisen ist nicht immer komfortabel und auch nicht jeden Tag super toll, klasse, stark. Aber was wir in den letzten Monaten gelernt, gesehen und erfahren haben ist die beste Weiterbildung die es gibt. Die Welt ist freundlich, offen und liebenswert. Sie ist es wert, dass wir uns für sie einsetzen und kämpfen.

Bild