Vietnam - Woche 10

Orte

Mr. Loan Homestay Tam Coc, Lunas House Cat Ba 

Höhen 

Die Zeit in Tam Coc in unserem Homestay war wirklich ganz toll. So eine schöne Lage, inmitten von Reisfeldern und eine zuckersüße Familie. Bisher definitiv unser Vietnamhighlight. 

Tiefen

Cat Ba - leider. Vielleicht lag es am Regen, vielleicht an den vielen Baustellen oder an uns. Echt nicht unsere Stadt. 

Wetter

Im Tam Coc war das Wetter ganz wunderbar: 28 Grad, Sonne und ein paar Wolken. Auf Cat Ba: 16 Grad und Regen. 

Essen

Unser Lichtblick auf Cat Ba war das schöne Lokal "Casa Bonita". Hier haben wir uns ein wenig durch die Karte geschlemmt. Von 36 Stunden auf Cat Ba, haben wir hier bestimmt 7 Stunden verbracht. 

Moment

Den Gipfel der Mua Cave in Tam Coc zu erklimmen und diese fantastische Aussicht, inklusive wunderschönen Sonnenuntergang zu erleben. 

Menschen

Zufällige Begegnungen sind oft die besten. Am Kühlregal im Mini Markt in Tam Coc trafen wir Uli aus Deutschland. Er ist 4 Monate mit seinem Fahrrad unterwegs und schon 2400km von Ho-Chi-Minh nach Tam Coc gefahren. In den nächsten Wochen will er über Laos nach Thailand fahren, wo er im Februar seine Frau trifft, um Urlaub zu machen. Auf Cat Ba trafen wir uns wieder und hatten einen sehr schönen Abend mit gutem Essen und einigen Bieren. Ein wirklich sympathischer, inspirierender und interessanter Mensch, mit dem wir gerne Zeit verbracht haben. 

Erkenntnis

Irgendwie ist in Südostasien doch nicht alles „same, same“. Wir finden Vietnam ist doch anders als die Nachbarländer, die wir bisher bereist haben. Leider nicht unbedingt im positiven Sinne. Tam Coc brachte uns Vietnam näher und wir dachten: Jetzt hat Vietnam uns. Leider flacht diese Euphorie grade wieder ab. Im Moment wissen wir noch nicht woran das liegt und müssen das erstmal für uns selber versuchen einzuordnen.  

Bild